Kulturagentinnen und Kulturagenten Schweiz

Auf vielen Plätzen im ganzen Kanton St. Gallen und vom 6.-11. September in der HPS Flawil gastierte der Musiker Roman Rutishauser seinem Tontainer «Schramm» einem umgebauten Schiffscontainer mit geheimnisvollen Musikinstrumenten zum Ausprobieren. Die Klasse Stephanie Angst verbrachte eine ganze Woche im Schramm, um tiefer in das Thema des musikalischen Experimentierens eintauchen zu können. 

Zunächst einzeln und mit viel Zeit, allmählich zu zweit durften die SuS den Tontainer kennenlernen und nach ihren Möglichkeiten bespielen. Roman Rutishauser war dabei ein hörender, wenn nötig unterstützender oder auch mal störender musikalischer Partner. Am Schramm-freien Mittwoch vertiefte die Musiklehrerin Stephanie Angst im Klassenzimmer das bewusst gestaltende gemeinsame Musizieren. Von Tag zu Tag entwickelten die Schüler.innen nicht nur ihre spielerischen Fähigkeiten, sondern auch ihre Hörkonzentration, wurden achtsamer und konzentrierter aufeinander, ob beim Spielen selbst oder als Konzertpublikum. Dies gipfelte in einer hochkonzentrierten gemeinsamen Improvisation der ganzen Klasse am Freitag.

An den Nachmittagen waren alle anderen Klassen der HPS eingeladen, nach Voranmeldung den Tontainer zu entdecken und ihn gemeinsam mit Roman Rutishauser zu bespielen. Diese Gelegenheit wurde von Klassen der Mittel- und Oberstufe sowie der Wahlfach-Schulband rege und begeistert genutzt. Manche Kinder kamen mit ihren Eltern wieder am darauffolgenden Samstag, als der Tontainer ein Programmpunkt des Familienfests Kulturflug war.

Weitere Einblicke hierzu sind im Blog zu finden: Die Schrammklasse - Was wirklich geschah.